Aktuell

Online-Vortrag Was machen Künstler*innen anders als andere Menschen?
mit anschliessenden Diskussion in Kleingruppen
Zielgruppe: Institutsleiter*innen und Lehrer*innen der Privaten Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz/A
Datum: 10. Januar 2023, 17 – 19 Uhr

Online Fragestunde mit Mag. Christine Mitterweissacher, Institutsleitung Institut Fort- und Weiterbildung und Dagmar Frick-Islitzer, Kulturunternehmerin, Leiterin des Lehrgangs Die Künstlerbrille®, Bildende Künstlerin
Datum: 24. Januar 2023, 14 – 17 Uhr

Online-Vortrag Wie tun Künstler*innen, damit der zündende Funke springt?
mit anschliessenden Diskussionen in Kleingruppen
Zielgruppe: Institutsleiter*innen und Lehrer*innen der Privaten Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz/A
Datum: 28. März 2023, 17 – 19 Uhr

Online Fragestunde mit Mag. Christine Mitterweissacher, Institutsleitung Institut Fort- und Weiterbildung und Dagmar Frick-Islitzer, Kulturunternehmerin, Leiterin des Lehrgangs Die Künstlerbrille®, Bildende Künstlerin
Datum: 11. April 2023, 14 – 17 Uhr

Präsentation des Trainings Kreative Agilität
Mit Diskussion und anschliessendem Umtrunk. 
Datum: Donnerstag, 13. April 2023, 18:30 Uhr
Wo: Atelier62, Landstrasse 62, 9494 Schaan (ehemals Faoro Mode am St. Peter Platz) um 18.30 Uhr
Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung gebeten. 

Erfolgreiche Durchführung von Aufgaben oder Projekten ist nicht nur eine Frage von fachlichen Fähigkeiten, Kompetenzen oder qualifiziertem Personal. Vielmehr ist sie eine Frage der Fähigkeit, sich in volatilen Zeiten kreativ auf neue Situationen einzustellen und ergebnisoffen zu arbeiten, gemeinsam organisationale Prozesse voranzutreiben und dabei respektvoll, aber auch effektiv miteinander zu kommunizieren. Bei Kreativer Agilität geht es also darum, das im Management üblicherweise lösungsorientierte Resultat für einmal hinten anzustellen und sich der prozessorientierten Aufgabe zu öffnen. Das Prozesshafte funktioniert aber nicht über Standardlösungen, sondern kollektiv als Organisation.

Lässt sich diese «kreagile» Fähigkeit vermitteln? Können so kreative Transformationsprozesse in Organisationen angestossen werden? Unter dieser Aufgabenstellung hat ein internationales Team aus Künstler:innen, Vermittler:innen und Wissenschaftler:innen ein Trainingskonzept für Führungskräfte und Personen in Schlüsselfunktionen entwickelt. Die Struktur des Trainings folgt dabei einem modularen Baukastenprinzip, das kunstbasierte Vorgehensweisen mit kognitiven und methodischen Ansätzen vereint. Ziel ist die Befähigung, sich wandelnden Herausforderungen gemeinschaftlich, situationsangepasst kreativ-agil zu begegnen und eine gemeinsame Sprache zu finden.

Dagmar Frick-Islitzer, Kulturmanagerin, Trainerin Künstlerbrille®, führt die Zuhörerschaft anwenderorientiert in die Welt der Kreagilen Agilität ein, in der Vielfalt und Ambiguität den Fundus für ergebnisoffene Prozesse bilden.

Vortrag zu Kreativer Agilität und Präsentation des Trainings
Mit Diskussion und anschliessendem Umtrunk. 
Zielgruppe: Business Professional Women Rheintal
Datum: Donnerstag, 26. April 2023, 19:00 – 22:00 Uhr
Wo: Atelier62, Landstrasse 62, 9494 Schaan (ehemals Faoro Mode am St. Peter Platz)
Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung gebeten. 

Erfolgreiche Durchführung von Aufgaben oder Projekten ist nicht nur eine Frage von fachlichen Fähigkeiten, Kompetenzen oder qualifiziertem Personal. Vielmehr ist sie eine Frage der Fähigkeit, sich in volatilen Zeiten kreativ auf neue Situationen einzustellen und ergebnisoffen zu arbeiten, gemeinsam organisationale Prozesse voranzutreiben und dabei respektvoll, aber auch effektiv miteinander zu kommunizieren. Bei Kreativer Agilität geht es also darum, das im Management üblicherweise lösungsorientierte Resultat für einmal hinten anzustellen und sich der prozessorientierten Aufgabe zu öffnen. Das Prozesshafte funktioniert aber nicht über Standardlösungen, sondern kollektiv als Organisation.

Lässt sich diese «kreagile» Fähigkeit vermitteln? Können so kreative Transformationsprozesse in Organisationen angestossen werden? Unter dieser Aufgabenstellung hat ein internationales Team aus Künstler:innen, Vermittler:innen und Wissenschaftler:innen ein Trainingskonzept für Führungskräfte und Personen in Schlüsselfunktionen entwickelt. Die Struktur des Trainings folgt dabei einem modularen Baukastenprinzip, das kunstbasierte Vorgehensweisen mit kognitiven und methodischen Ansätzen vereint. Ziel ist die Befähigung, sich wandelnden Herausforderungen gemeinschaftlich, situationsangepasst kreativ-agil zu begegnen und eine gemeinsame Sprache zu finden.

Dagmar Frick-Islitzer, Kulturmagagerin, Trainerin Künstlerbrille®, führt uns knackig und anwenderorientiert in die Welt der Kreagilen Agilität ein, in der Vielfalt und Ambiguität den Fundus für ergebnisoffene Prozesse bilden.

Selbstmanagement, Standortbestimmung

DAS NEUE ERMÖGLICHEN
Was und wie Führungskräfte von Künstler/innen lernen können

Wie kommen wir zu Neuem? Kreatives Denken, ungewöhnliche Ansätze, die Bereitschaft zu scheitern und eine gehörige Portion Mut ist, was Künstler/innen mitbringen, um Erfolg zu haben. Eine Perspektive, die man lernen kann. Das ist die „Künstlerbrille“.

KURSZIEL
Vermittlung und Einübung von Kompetenzen und Perspektiven, die Führungskräfte von Künstler/innen lernen und auf ihren beruflichen Alltag anpassen können.

INHALT
Wie bleibt man handlungsfähig? Auf welchen Wegen erreicht man Ziele, wenn alte Denkmuster nicht mehr greifen? Die Teilnehmenden werden in die Denke von Künstler/innen eingeführt und durchleben eine geballte Ladung: Kreatives Denken. Neue Visionen. Energie. Gelungene Zusammenarbeit. Bewusste Gestaltung. Veränderte Haltung als Führungskraft, bereichert durch neue Sichtweisen.
Durch bewusstes Aufsetzen der Künstlerbrille werden Denk- und Arbeitsweisen und der Umgang mit unterschiedlichen Situationen aus Künstlersicht betrachtet und trainiert. Neben praktischen Übungen, die aus Methoden der Kunst speziell in das Seminar übersetzt wurden, wird theoretisches Führungswissen situativ in die Sessions integriert. Diese Arbeitsweise spricht gleichermassen Intellekt, Körper und Emotionen an. So wird ein direkter Transfer in die Arbeit als Führungskraft gesichert.

ZIELGRUPPE
Führungskräfte, Unternehmer/innen, Geschäftsführer/innen, Projektleiter/innen, Pädagog/innen und Interessierte, die nach Kreativität und Mut für Ihre Profession suchen.

LEITUNG
Dagmar Frick-Islitzer: Kulturunternehmerin, bildende Künstlerin, Leiterin von Workshops, Coachings und Vorträgen mit dem Perspektivwechsel durch den spezifischen Blick durch die Künstlerbrille.

ORGANISATORISCHES
Der Kurs findet am 11. und 12. Mai 2023 im Seminarzentrum Stein Egerta, Schaan/LI statt.

HINWEIS
Es braucht kein künstlerisches Vorwissen, dafür aber Offenheit und Bereitschaft, Neues auszuprobieren. Das Gute an der Künstlerbrille ist, dass sie jederzeit abgesetzt und wieder neu aufgesetzt werden kann.
 

MIT KREATIVER AGILITÄT ORGANISATIONALE TRANSFORMATIONSPROZESSE GESTALTEN

In unterschiedlichsten Zusammenhängen kann man beobachten, dass eine erfolgreiche Abwicklung bzw. Durchführung von Aufgaben oder Projekten nicht nur eine Frage der fachlichen Fähigkeiten, Kompetenzen oder des entsprechend verfügbaren qualifizierten Personals ist, sondern vielmehr eine Frage der Fähigkeit, sich (gedanklich) von bisherigen Strukturen zu befreien, sich kreativ auf neue Situationen einzustellen und dabei respektvoll, aber auch effektiv miteinander zu kommunizieren – analog und digital.

HERAUSFORDERUNGEN UND BEDARFE
In unübersichtlichen Zeiten brauchen insb. Führungskräfte neue/angemessene Instrumente zur Navigation. Kunstbasierte Strategien sollen Perspektivwechsel in Organisationen evozieren und Kommunikationsgewohnheiten digital wie analog aufbrechen und verbessern sowie helfen, Freiräume zu nutzen.
Kreativität und Kommunikation als Grundvoraussetzung für team- und lösungsorientiertes Zusammenarbeiten ist in vielen Organisationen verbesserungs-würdig. Damit verbunden können Abläufe und Prozesse aller Art in Unternehmen auf ein besseres Niveau gebracht werden.

ZIELGRUPPEN
Die Kompetenz für erfolgreiches (Zusammen-)Arbeiten und effektive Kommunikation – digital wie analog – ist besonders für Schlüsselpersonen in (öffentlichen) Organisationen und Unternehmen relevant. Dies können neben Führungskräften auch AusbildnerInnen, interne Coaches/MentorInnen und Mitarbeitende sowie ehrenamtliche Personen an wichtigen Schnittstellen sein.

TRAINING
Eine digitale Einheit via ZOOM
Zwei Tage in Präsenz
Eine digitale Einheit via ZOOM

LEITUNG
Dagmar Frick-Islitzer, Kulturunternehmerin, Künstlerin, Erwachsenenbildnerin
Mehr Informationen

AUSKUNFT / ANMELDUNG
frick@kuenstlerbrille.com