Künstlerbrille® für Führungskräfte

Führungskräfte und ihre Mitarbeitenden stehen permanent vor neuen beruflichen Herausforderungen, weil sich vieles um sie herum verändert. Das erfordert nicht nur Kreativität, sondern auch Mut, weil alte Denkmuster nicht mehr greifen, weil es neue Wege und Lösungen braucht.

Lehrgang „Die Künstlerbrille®“
Was und wie Führungskräfte von Künstlern lernen können
Leitung: Dagmar Frick-Islitzer. Einbezug von Künstler/innen.
6 bis 9 Module, jeweils Freitag Nachmittag und Abend sowie den ganzen Samstag.

Ein Lehrgang läuft derzeit bis Juni 2019 im Bildungshaus Schloss Goldrain in Südtirol.
Haben Sie Interesse an einem unternehmensinternen Lehrgang? Dann kontaktieren Sie bitte Dagmar Frick-Islitzer.

 

Die „Künstlerbrille“ bricht festgefahrene Denk- und Handlungsmuster auf und eröffnet Führungskräften neue Perspektiven auf drei Ebenen.

Strategische Ebene: kunstbasierte Herangehensweise zum Wandel in der Unternehmens- und Führungskultur (z.B. Werte, Leitsätze, Führungsprinzipien, Teamentwicklung).

Operative Ebene: kunstbasierter Input für konkrete Aufgabenstellungen in der Personal- und Organisationsentwicklung (z.B. Ausbildung von Schlüsselkompetenzen, Verbesserung der Innovations- und Kreativitätsfähigkeit) und im Marketing (z.B. Ideenentwicklung).

Individuelle Ebene: kunstbasierte Beratung für die persönliche und berufliche Entwicklung anhand eigener konkreter Herausforderungen (z.B. Erweiterung des Gestaltungsfreiraums, sensibler Umgang mit Ressourcen).

Dagmar Frick-Islitzer bietet dazu Einzelberatungen und maßgeschneiderte Workshops an, in denen Inhalte mit künstlerischen Mitteln sicht- und erlebbar bearbeitet werden. Nach Absprache können auch andere Themen bearbeitet werden.

Kulturelle und künstlerische Aspekte veranschaulichen Gedanken- und Gestaltungsprozesse. Der mit Dagmar Frick-Islitzer durchgeführte Leadership Workshop mit unseren Führungskräften hat Inhalte und Werte aus dem Geschäftsalltag in das eigene Wertesystem mit künstlerischen Methoden integriert und so zur Kultur- und Sinnstiftung und damit auch zum Erfolg und persönlichen Führungsverständnis einen wesentlichen Beitrag geleistet.
(
Christoph Portmann, Personalentwickler, Neue Aargauer Bank AG, Aarau/Schweiz)

Im Workshop „Unternehmerisch-künstlerisch denken und handeln“ ging es uns als siebenköpfiges Unternehmen darum, den Teamgeist zu stärken und die Eigenverantwortung zu fördern. Wir konnten sehr viel daraus ziehen und erkannten, wie wir unsere Stärken noch besser einsetzen und die Schwächen optimieren. Vor allem haben wir uns bewiesen, dass wir querdenken und gemeinsam wirklich Neues schaffen können. Es war wirklich eine gute Idee, Business mit Kreativität zu verbinden. Im Nachgang hat sich gezeigt, dass wir ein sehr gutes kleines Team sind und alle an einem Strick ziehen. DANKE.
(Natascha Parpan, Marketingleiterin, Apropos Werbetechnik AG, Chur/Schweiz)

 

Das 3-Schritt-Coaching hat unserer Nonprofit-Organisation nicht nur neue Impulse, sondern auch argumentative Werkzeuge gegeben. Dank der spiralförmigen Visualisierung des zeitlichen Engagements können wir nun Interessenten unser Geschäftsprinzip einfach und eindrücklich verdeutlichen. Zudem haben uns die künstlerischen Motivationsstrategien und die Abgrenzung zu Manipulation sensibler und gleichzeitig wahrhaftiger in Gesprächen werden lassen. Danke, dass du mir die bereichernde Sicht auf künstlerische Denk- und Herangehensweise ermöglicht hast.
(Andrea Mitterlechner, Leiterin Pedalo Rotmonten, St. Gallen/Schweiz)